Allgemeine Geschäftsbedingungen                                        

1    Gültigkeit / Vertragsabschluss

Der Vertrag kommt bei der schriftlichen Reservationsbestätigung des Blue City Hotels zustande. Meldet der buchende Gast weitere Gäste an, so haftet er für den gesamten, sich aus der Reservation ergebenden Rechnungsbetrag. 

2    Leistungen

Die konkreten Leistungen des Hotels richten sich nach der Reservationsbestätigung. Wünscht der Gast Leistungen, die nicht vom Hotel erbracht werden, so handelt das Hotel lediglich als Vermittler. Diese Leistungen werden separat verrechnet. 

3    Zimmerbezug und -rückgabe

Reservierte Hotelzimmer stehen dem Gast nur während der im Vertrag vereinbarten Zeit zur Verfügung. Eine andere Nutzungsdauer bedarf der Einwilligung des Blue City Hotels. Reservierte Zimmer stehen dem Gast während der vereinbarten Zeit von frühestens 15.00 am Anreisetag bis 11.00 Uhr am Abreisetag zur ausschliesslichen Nutzung zur Verfügung. Sofern nicht ausdrücklich eine spätere Ankunftszeit vereinbart oder eine Zahlungsgarantie des Auftraggebers geleistet wurde, hat das Blue City Hotel das Recht, das gebuchte Zimmer nach 18.00 Uhr anderweitig zu vergeben, ohne dass der Gast hieraus Ersatzansprüche herleiten kann. Der Gast hat keinen Anspruch auf ein bestimmtes Zimmer, vorbehältlich einer anderen Abmachung. In den Zimmern ist kochen sowie rauchen nicht gestattet. Falls die Gäste in den Zimmern dennoch kochen oder rauchen wird dies in Rechnung gestellt. Das Zimmer muss im gleichen Zustand wie es aufgefunden wurde, wieder verlassen werden (keine Defekte bei Safe, TV, Möbel und Textilien, Dusche, Abwasser, Toilette, Spülbecken, Teppichboden, Wände, Lüftung). Falls solche Defekte dennoch auftreten, wird alles in Rechnung gestellt. 

4    Vorzeitige Abreise

Reist der Gast vorzeitig ab, so ist das Hotel berechtigt, die gesamten gebuchten Leistungen zu 100% in Rechnung zu stellen. Das Hotel ist bestrebt, bei einer vorzeitigen Abreise die nicht in Anspruch genommenen Leistungen anderweitig zu vergeben. Sofern das Hotel die nicht in Anspruch genommenen Leistungen im vereinbarten Zeitraum anderweitig Dritten gegenüber erbringen kann, reduziert sich der Rechnungsbetrag des Gastes um den Betrag, den diese Dritten für die annullierte Leistung zahlen. 

5    Preise und Zahlungspflicht

Die Preise ergeben sich aus der Bestätigung resp. der Preisliste. Das Blue City Hotel ist berechtigt, im Umfang der Reservation ganz oder teilweise  Anzahlung zu verlangen. Die Anzahlung wird an den geschuldeten Hotelpreis resp. allfällige Annullationskosten angerechnet. Das Hotel kann anstelle einer Anzahlung auch eine Kreditkartengarantie verlangen. Die Anzahlung ist innert 10 Tagen nach Erhalt der Bestätigung zu bezahlen. Erfolgt die Anzahlung nicht fristgerecht, kann das Hotel nach erfolglosem Verstreichen einer Nachfrist von 3 Tagen den Vertrag auflösen und die, in der  Bestätigung genannten Annullationskosten verlangen. Der Gast verpflichtet sich, Rechnungen des Blue City Hotels  vor Abreise bzw. innert 15 Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzug zu begleichen. Sollte unsere Rechnung nach 15 Tagen noch nicht beglichen sein, wird ein Verzugszins von 5% verrechnet. Das Blue City Hotel akzeptiert Zahlungen in Schweizer Franken, Euro oder mit einer akzeptierten Kreditkarte (Mastercard, Visa, Amex Maestro/ EC).Preisänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Bei einer Nichtzahlung von Zusatzleistungen seitens der Gäste, werden wir den offenen Betrag der Firma in Rechnung stellen. 

6    Haftung des Hotels

Das Blue City Hotel haftet für die eingebrachten Sachen der Gäste gemäss den gesetzlichen Bestimmungen. Für leichtes Verschulden wird nicht gehaftet. Sollte der Gast zu Schaden kommen oder mit den Leistungen des Hotels nicht zufrieden sein, so hat er dies dem Blue City Hotel unverzüglich zu melden, andernfalls kann er keine Rechte mehr geltend machen. Sämtliche Forderungen gegenüber dem Hotel verjähren innert 6 Monaten nach Vertragsende, sofern die zwingenden gesetzlichen Bestimmungen nicht längere Fristen vorsehen. 

7    Fundgegenstände

Fundgegenstände werden nur auf Anfrage, Risiko und Kosten des Gastes nachgesandt. Andernfalls werden die Sachen nach Ablauf einer 3-monatigen Aufbewahrungsfrist entsorgt. 

8    Euro / Fremdwährungen

Die Umrechnung in Euro erfolgt zum Tageskurs zuzüglich 0.03 Rappen Bearbeitungspauschale. 

9    Gerichtsstand

Als ausschliesslichen Gerichtsstand vereinbaren die Parteien des Bezirk Badens. Es gilt ausschliesslich Schweizer Recht.

Baden, Juli 2019