Historie

Das Eckhaus an der Hasel- und Güterstrasse wurde im Jahr 1912 von den Architekten Dorer und Füchlin als Hotel Löwen errichtet und fällt damit in den Gesamtzusammenhang unter den Architekturstil Historismus. Der Ausdruck Historismus bezeichnet in der Kunstgeschichte ein im 19. Jahrhundert verbreitetes und teilweise noch ins 20. Jahrhundert nachwirkendes Phänomen, bei dem man auf ältere Stilrichtungen zurückgriff, diese teilweise kombinierte und neu interpretierte.

So ist das Haus Löwen in eher schlichten neobarocken und sacht bewegten Formen gehalten. Diese Ausprägung war damals in Mitteleuropa weit verbreitet und die Mansardendächer, die meistens eine rotbraune Biberschwanzeindeckungen erhielten waren typisch. Das Haus zum Löwen beherbergte seit seiner Gründung mehrere verschiedene Gastrokonzepte, zuletzt das mexikanische Restaurant Pepitos, bevor es 2006 von Werner Eglin und Stefan Wetzel erworben wurde und im Zuge einer Gesamtrenovierung das heutige Blue City Hotel und Restaurant LEMON entstand.